Sidemap (das gesamte Menü) Übersicht!
Zur Startseite zurück!
Schreiben Sie uns
MAMA" - Erwin Hilbert leiht ungeborenen Kindern seine Stimme
 
® Interview mit www.youthforlife.net (Östereich)
 
"Jugend für das Leben ist eine Initiative junger Menschen, die seit 1997 als eigenständiger Verein organisiert und von der Österreichischen Bischofskonferenz anerkannt ist. Auf der Grundlage der Enzyklika Evangelium Vitae von Johannes Paul II setzen wir uns für den Schutz der ungeborenen Kinder ein. Durch Aktion, Information und Bildung im christlichen Geist weisen wir auf die unantastbare Würde jedes Menschen hin, ohne zu verurteilen, aber auch ohne zu verharmlosen."
 
MAMA ist unter Tränen entstanden. Ich weinte wie ein Schlosshund“: In seinem neuen Album „Gegenzeit“ appelliert der katholische Sänger an die Herzen der Menschen. Jugend für das Leben hat mit ihm gesprochen. Obwohl er als 20-jähriger eine geistliche Berufung verspürte, führte Erwin Hilbert über Jahre ein gottfernes Leben. An der Seite des bekannten deutschen Rocksängers Udo Lindenberg wandelte er im schillernden Rausch des Showbusiness. Doch Gottes liebevolles Eingreifen durchkreuzte seine Pläne. Erwin Hilbert erfährt seit dieser Zeit eine stete innere Umwandlung. Im Heiligen Jahr 2000 konvertierte er und wurde katholisch. Jugend für das Leben hat mit ihm über sein Album „Gegenzeit“ gesprochen, das vor kurzem erschienen ist.
 
JfdL:  An wen richtet sich Ihr Album "Gegenzeit"?
 
Erwin Hilbert:  Ich habe die CD gemacht, damit die allgemeine "Verblödung" ein Gegengewicht erhält. Man könnte Sie aber auch als eine Art Impfschutz gegen religiöse Killerviren bezeichnen, die sich leider auch in kirchlichen Kreisen aufhalten...
 
 
JfdL:  Im Lied mit dem Titel „Mama“ besingen Sie das Schicksal von ungeborenen Kindern, die durch Abtreibung sterben. Was bedeutet die Geschichte in Ihrem Song "Mama" für Sie?
 
Erwin Hilbert:  MAMA ist unter Tränen entstanden. Morgens um 5.00 auf einer Allgäuer Alm. Ich lag noch etwas müde im Wohnmobil, als der Song plötzlich geflogen kam.... Ich weinte wie ein Schlosshund und wusste sofort, dass ich den vielen, vielen getöteten Kindern meine Stimme leihen darf... Und dass dies eine Ehre ist... So hoffe ich, dass dieses Lied nun eine Hymne der Abermillionen Himmelswesen wird.... Hinterm Horizont gehts weiter...
 
JfdL:  Was möchten Sie Frauen sagen, die gerade eine Abtreibung überlegen?
 
Erwin Hilbert:  Hört dieses Lied bei einem Glas Wein und einer Kerze.... Und geht danach ins Gebet...
 
JfdL:  Welche Bedeutung hat Gott in Ihrem Leben?
 
Erwin Hilbert:  ER ist mein Motor! Näheres habe ich in unserer Homepage www.himmelscafe.de und in meinem Büchern und Liedern dazu gesagt...
 
Das Lied „Mama“ dauert knapp zehn Minuten, genauso lange dauert eine Abtreibung durch Absaugung.
 
 
Zur homepage von www.youthforlife.net/